Forum der Gilde Deutscher Ritterorden auf dem Server Dun Morogh
#1

US-Army gose to the future.... Ja ne is klar

in Allgemeines Forum 27.11.2008 13:28
von Fenryl | 182 Beiträge | 182 Punkte

Artikeln bei bit-tech.net und ExtremNews.com zufolge soll die U.S. Army angekündigt haben, eine neue Art Software mit künstlicher Intelligenz (AI) über die 'World of WarCraft' Server in der Öffentlichkeit zu testen. Kommt SkyNet nach Azeroth?
Ziel des Projektes unter der Leitung des Entwicklers Dr. John Parmentola soll sein, die neue Software auf ihre Praxistauglichkeit hin zu überprüfen. Man will herausfinden, ob sie dem Vergleich mit einem echten menschlichen Spieler stand hält.

Es klingt wie aus einem schlechten Film: Die US-Armee bastelt an "selbst regenerierenden Körperteilen" für verletzte Soldaten. Sie will drahtlos sich in die Hirne einschalten und negative Erfahrungen aus den Köpfen tilgen.

Es klingt nach Science Fiction, doch die US-Army meint es ernst: Technologie aus Filmen wie Universal Soldier, Terminator oder Men in Black sollen Wirklichkeit werden.

John Parmentola, Direktor des Research and Laboratory Management des Wissenschafts- und Technologiebüros des US-Militärs will eigenen Aussagen nach "Sience Fiction in Realität wandeln". Virtuelle Menschen als Hologramme sollen dabei nur den Anfang bilden.

Übernatürlich

Die Pläne des Wissenschaftlers umfassen Erforschung nach Methoden zu "selbstheilenden Körperteilen", experimentiert mit "Telepathie durch elektronische Impulse" und plant mit Hilfe von Quantencomputern "fotorealistische virtuelle Soldaten in Schlachtfelder zu projizieren", die auch noch ein eigenen Bewusstsein haben. Für Letzteres werden die Wissenschaftler zu Testzwecken Online-Spiele wie World of WarCraft oder Eve Online unter Beschlag nehmen. Bei den virtuellen Soldaten soll das so genannte "Quantum Ghost Imaging" zum Einsatz kommen, das durch Photonen-Paarung lebensechte Abbilder von realen Menschen schaffen kann.

Abgedreht

Auch die restlichen Projekte stoßen an die Grenzen des Vorstellbaren. Beispielsweise forscht die Abteilung an Wegen zur Löschung von schlimmen Erinnerungen, um Soldaten vor psychologischen Schäden zu bewahren (und sie weiterhin einsetzen zu können).

Nach Parmentola sei auch ein Gerät in Entwicklung, das Gedanken in elektrische Signale umwandelt, um sie so an andere zu übermitteln. Das Ziel: Der lautlose Gedankenaustausch im Gefecht.

Auch sollen die Wissenschaftler nicht mehr weit von "selbstregenerierenden Körperteilen" sein. Partikel, so klein wie Moleküle, sollen als Nano-Baugerüst für verletzte öder abgetrennte Körperteile fungieren, die sich nach der Heilung wieder selbst auflösen.

Wettbewerb

In wie weit die Pläne mit den tatsächlichen Möglichkeiten übereinstimmen, bleibt offen. Dass die Army zumindest ein ernstes Bestreben in Sachen Quanten-Computing hat, zeigt ein kürzlich ausgeschriebener Wettbewerb für Forscher. Wie berichtet, sollen dabei Wissenschaftler unter der Annahme eines real existierenden Quantencomputers, effiziente Algoritmen schreiben, um die enorme Rechenleistung der Maschinen bündeln zu können. Brave new world sozusagen.

Quelle:WorldofWar.de

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 3 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2392 Themen und 7970 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de